Hildesheim: Masken nähen im Zeichen der Solidarität

Der herkunfts- und kulturübergreifende Verbund Brücke der Kulturen Hildesheim e.V. führt als Partner des Bundesverbandes NeMO im samo.fa-Plus-Projekt „Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit“ in Kooperation mit dem Faserwerk Hildesheim - ein Projekt der Kulturfabrik e.V. - eine Masken-Nähaktion durch.

Seit Anfang Mai treffen sich ehrenamtlich engagierte Geflüchtete einmal die Woche im Faserwerk, um unter anderem für die Migrant*innenorganisationen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, Mund- und Nasenschutzmasken zu nähen. Die Materialkosten werden durch das Projekt getragen. 

So hat die Brücke der Kulturen Hildesheim e.V. bereits 30 Mund- und Nasenschutzmasken an die Flüchtlingsunterkunft Wohnen & Betreuen durch einen samo.fa-Plus-Ehrenamtlichen übergeben. Brücke der Kulturen Hildesheim e.V. und das Faserwerk Hildesheim freuen sich sehr über das Engagement der Ehrenamtlichen und bedanken sich hiermit herzlich für den Einsatz! 
 

Seit 2013 erhält unser Verband eine strukturelle Förderung durch das BMI  Gefördert durch das Bundesministerium des Innern aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Seit 2013 erhält unser Verband eine strukturelle Förderung durch das BMI

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages