Hildesheim: Masken nähen im Zeichen der Solidarität

Der herkunfts- und kulturübergreifende Verbund Brücke der Kulturen Hildesheim e.V. führt als Partner des Bundesverbandes NeMO im samo.fa-Plus-Projekt „Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit“ in Kooperation mit dem Faserwerk Hildesheim - ein Projekt der Kulturfabrik e.V. - eine Masken-Nähaktion durch.

Seit Anfang Mai treffen sich ehrenamtlich engagierte Geflüchtete einmal die Woche im Faserwerk, um unter anderem für die Migrant*innenorganisationen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, Mund- und Nasenschutzmasken zu nähen. Die Materialkosten werden durch das Projekt getragen. 

So hat die Brücke der Kulturen Hildesheim e.V. bereits 30 Mund- und Nasenschutzmasken an die Flüchtlingsunterkunft Wohnen & Betreuen durch einen samo.fa-Plus-Ehrenamtlichen übergeben. Brücke der Kulturen Hildesheim e.V. und das Faserwerk Hildesheim freuen sich sehr über das Engagement der Ehrenamtlichen und bedanken sich hiermit herzlich für den Einsatz!