NeMO Aktuell

Lokal und auf Bundesebene

Pressemeldung des Bundesverbands Netzwerke von Migrant*innenorganisationen (BV NeMO) zum Weltgeflüchtetentag 2022

Erneut Flucht und Vertreibung. Über die Unverzichtbarkeit lokaler Geflüchtetenarbeit.

Aus der Echo der Vielfalt Mai 2022 von Wilfried Kruse.

Zum Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung 2022.

- Ein Essay von Brigitte Lawson und Türkân Deniz-Roggenbuck

Bericht von Dr. Elizabeth Beloe zur Jubiläumskonferenz „Anerkennung öffnet Türen – 10 Jahre Anerkennungsgesetz“

Olaf Scholz und Reem Alabali-Radovan sprachen mit Vertreter*innen aus Bund, Ländern, Kommunen und Zivilgesellschaft über gutes Ankommen für Geflüchtete aus der Ukraine. Mit dabei: Elizabeth Beloe für den BV NeMO

Austauschtreffen zwischen Staatsministerin Reem Alabali-Radovan und Elizabeth Beloe und Brigitte Lawson im Kanzleramt

In der dritten Förderphase wurden insgesamt 27 Programmpartner ausgewählt, um von 2023 bis 2027 außerschulische kulturelle Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche zu fördern. Der BV NeMO e.V. ist einer der ausgewählten Programmpartner und kann seine erfolgreiche Arbeit im…

100 Tage neue Regierung: Die Ampel jetzt auf Fortschritt stellen!

Ein Video zeigt die Solidarität des BV NeMO mit den Menschen in der Ukraine, die vor dem Krieg fliehen müssen und die Hilfsangebote für die hier Angekommenen.

Antidiskriminierung und Antirassismus sind Kernthemen des BV NeMOs. Im Sommer 2021 veranstal­tete NeMO deshalb das erfolgreiche Fachgespräch „Von der informellen zur offiziellen Antirassismusberatungsstelle in migrantischer Trägerschaft“ und startete direkt danach mit einer…

In einem Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau schreibt Dr. Elizabeth Beloe über die Herausforderungen der Einwanderungsgesellschaft Deutschland in Hinblick auf neue Dimensionen von Krieg und Flucht.

Positionierung des Bundesverbands Netzwerke von Migrant*innenorganisationen (BV NeMO e.V.) zum 21.März 2022

Diskussionsvorlage für das Austauschforum vom 17.03.2022

Der Koalitionsvertrag der „Ampel“ unterscheidet sich von seinen Vorgängern vor allem im Feld von Anti-Rassismus, Bekämpfung des Rechtsextremismus und Anti-Diskriminierung klar und deutlich; viele Forderungen aus der Mitte der Gesellschaft wurden aufgegriffen – jedenfalls als…

In einer Austauschplattform am 8. März 2022 kamen der BV NeMO und seine Verbünde zusammen, um über das Thema Gleichstellung in der Gesellschaft, aber auch im BV NeMO zu sprechen.

Die Begleitung und Stärkung der Mitgliedsorganisationen durch Mittendrin! unterstützt die Vereine in Fulda die Stadtgesellschaft mitzugestalten.

Um eine zukünftige Einwanderungsgesellschaft/Stadtgesellschaft mitzugestalten, verfolgt das Haus der Kulturen – IKB e.V. verschiedene Strategien. Ein rassismuskritisches, systematisiertes und koordiniertes Vorgehen zwischen den kommunalen Gremien und Migrant*innenorganisationen…

ZAM e.V. gegründet 2020 und seit Anbeginn auch Mitglied vom BV-NeMO, versteht sich als postmigrantischer Akteur seiner Gesellschaft.

März 2022: Wieder Menschen auf Flucht vor dem Krieg. Die Lage der Frauen verzweifelt

Der 8. März 2022 findet in Kriegszeiten statt. Männer werden in das Kriegsgeschehen gezwungen, den Frauen bleibt die Familiensorge unter katastrophalen Bedingungen allein überantwortet. Mütter haben Angst um das Leben ihrer Kinder. Frauen machen sich mit ihren Kindern, oft auch…

Der Krieg in der Ukraine zwingt hunderttausende, vielleicht Millionen, Menschen zur Flucht. Im Angesicht dieser Katastrophe historischen Ausmaßes muss sich die deutsche Gesellschaft solidarisch mit allen Geflüchteten zeigen und alle Geflüchteten gleichbehandeln.…

Polit-Talk am 21.03.2022 in Berlin und Digital via Zoom

100 Tage Ampelregierung sind bald vorbei. Ukraine-Russland-Krise und Corona-Pandemie bestimmen die Agenda. Aber was ist mit Themen wie Migration, Flucht und Einwanderungsgesellschaft?

Der BV NeMO unterstützt die Forderungen von PRO ASYL zum Krieg in der Ukraine.

Migrant*innen sind die großen Verlierer der Corona-Krise – Bildung, Soziales, Gesundheit. Migrant*innen-Organisationen könnten die Folgen abmildern, werden von der Politik aber übersehen, schreibt Wilfried Kruse im MiGAZIN.

Der Bundesverband Netzwerke von Migrant*innenorganisationen e.V. (NeMO) gratuliert Reem Alabali-Radovan zu ihrer Position als erste Antirassismusbeauftragte unserer Einwanderungsgesellschaft.

Der 8. März ist die Plattform einer vielfältigen Frauenbewegung, die sich unablässig für die Stärkung von Mädchen* und Frauen* einsetzt.

Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov – sie alle wurden vor zwei Jahre in Hanau von einem Rassisten ermordet.

Anlässlich des 10. Jahrestags des Nationalen Aktionsplans Integration hat die Vorsitzende des BV NeMO, Elizabeth Beloe, im SWR Tagesgespräch auf die mangelnde Umsetzung der Maßnahmen hingewiesen.

Migrant*inneorganisationen sind im Koalitionsvertrag nur nebenbei erwähnt, kritisiert die neue Vorsitzende des BV NeMO, Elizabeth Beloe, im Gespräch mit Wolfgang Riehn, das beim MiGAZIN erschienen ist. Von der neuen Bundesregierung fordert sie eine höhere Repräsentanz, mehr…

Seit März 2020 ist die Corona-Pandemie ein Bestandteil des Alltags. Sie stellte alle auch 2021 erneut vor große Herausforderungen.

Ein Film über die ehrenamtliche Arbeit beim samo.faPlus-Projektpartner Fulda

Brief an den Gesundheitsminister und die Gesundheits-Sprecher*innen der neuen Koalition

Bundeskanzler Olaf Scholz erhielt Post von der Vorsitzenden des BV NeMO.

Punkte der Forderungen des BV NeMO an die neue Bundesregierung zum Thema "Mit Migrant*innen-Organisationen ,auf Augenhöhe' zusammenarbeiten".

Punkte aus den Forderungen des BV Nemo an die neue Bundesregierung: Humane Asylpolitik garantieren, Rassismus bekämpfen, Diskriminierungen beenden

Einige Punkte der 10 Forderungen an die neue Bundesregierung zum Thema "Soziale Problemlagen beseitigen"

Dr. Ezzaldin Alazzeh ist Vorstandsmitglied der Palästinensischen Gemeinde zu Mönchengladbach und arbeitet als Laborleiter im Biologiebereich.

Interview mit Spyridon Aslanidis (1. Vorsitzender des Vereins, Vorsitzender des Forums für Migrantinnen und Migranten in der Hansestadt Lübeck)

Interview mit der Geschäftsführerin Nadia Kurtul, Can Arkadas e.V. Hannover

Der Initiator und bisherige Vorsitzende des BV NeMO stand auf eigenen Wunsch auf der Mitgliederversammlung am 6. November 2021 nicht mehr für den Vorstand zur Verfügung. Die neue Vorsitzende, Dr. Elizabeth Beloe, würdigte seine Arbeit und seine Verdienste.

Jana Michael, unsere Kooperationspartnerin und Gründerin des Tutmonde e.V. in Stralsund, ist am 3. Dezember 2021 im Schloss Bellevue vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

BV NeMO unterzeichnet gemeinsames Statement an die EU.

Was Migrant*innenorganisationen dringend erwarten. 10 Punkte für die ersten 100 Tage der neuen Regierung.

 

erzählen, agieren - Netzwerke für gesellschaftliche Wirkung stärken.

Bundesverband NeMO mit 800 Mitgliedsmigrant*innenorganisationen hat eine Frau an die Spitze gewählt

 

Am vergangenen Samstag, den 06.11.21 ist in Dortmund von der Mitgliederversammlung des BV NeMO ein neuer Vorstand gewählt worden. Zur 1. Vorstandsvorsitzenden des BV NeMO ist einstimmig Frau Dr. Elizabeth Beloe gewählt worden.

Vielfalt, Partizipation und Solidarität in der Migrationsgesellschaft

Queer und Ausgrenzungserfahrung: Queeres Leben in Hannover für BiPoCs* und Menschen mit Fluchtgeschichte Keynote und Diskussion

Die Seminarreihe des Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (BV NeMO), die vom 08.07.2021 bis zum 29.09.2021 gemeinsam mit dem Anti-Rassismus Informations-Centrum (ARIC-NRW e.V.) organisiert wurde, ist erfolgreich abgeschlossen. An den vier Seminaren nahmen 17…

Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit in Deutschland haben ihre Geschichte, eine die von vielen verschiedenen Akteur*innen der Gesellschaft heute weitergeführt wird. Es ist eine kraftvolle und vielschichtige Arbeit, deren Sichtbarkeit dennoch unter dem Gewicht des…

Diana Chico Alvarez ist Filmproduzentin aus Ecuador. Sie hat die Koordination beim e.V. Netzwerk Migrantenorganisationen Brandenburg e.V. (NeMiB) übernommen und berichtet im Interview von spannenden Projekten und Teilhabechancen in Brandenburg.

Onur Yildirim vom Verein Alevitische Gemeinde Augsburg e.V. berichtet im Interview über die Ziele seines Vereins und die Wichtigkeit von Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte.

Marie Antoinette Oldorff, Vorstand im Kamerun Kulturverein e.V., berichtet im Interview von der Wichtigkeit ihrer Vereinsarbeit.

Kumarasmy Jeyakumaran kommt aus Sri Lanka (Tamil Eelam). Seit 1981 lebt er in Deutschland. 1992 hat er den Verein Tamilischer Kultur Dortmund gegründet. Im Interview berichtet er davon, wie man die Teilhabe von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte in Deutschland…

Hratch Kaloustian ist Arzt aus Syrien und lebt seit vier Jahren in Deutschland. 2018 gründete er den Verein Hoffe Saale e.V. Im Interview berichtet er von seinem Verein und warum Teilhabechancen so wichtig sind.

Die Bundestagswahl 2021 findet in einem besonderen Jahr statt, denn die Corona-Krise bedeutet einen tiefen Einschnitt für unsere Gesellschaft. Die soziale Schieflage nimmt zu, die Corona-Krise ist deshalb zugleich die Krise der Einwanderungsgesellschaft Deutschland. Der…

Altes: 17 zertifizierte Diversity-Berater*innen für NeMO

Am 23. Juli 2021 beendeten die Teilnehmenden aus den BV NeMO Verbünden erfolgreich die Qualifizierungsreihe „Diversity-Berater*in in der eigenen Organisation 2021“, die das Projekt Team „wir sind viele – gegen rassismus…

Seit 2018 werden über das BV NeMO Projekt „InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterKultur“ im Rahmen des Bundesförderprogrammes „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ außerschulische kulturelle Bildungsangebote gefördert. Die nächste Antragsfrist ist der 30.09.2021.

Nach der Machtübernahme der Taliban droht eine humanitäre Katastrophe in Afghanistan. Zehntausende Frauen- und Menschenrechtsaktivist*innen, Andersdenkende und Mitarbeiter*innen von internationalen Einrichtungen und Organisationen sind in akuter Lebensgefahr.

Neue Wege der Antirassismus- und Netzwerkarbeit vor Ort - Ein Meilenstein in der Etablierung einer inklusiveren Gesellschaft

Nach dem erfolgreichen Fachgespräch „Von der informellen zur offiziellen Antirassismusberatungsstelle in migrantischer Trägerschaft“ vom 1. Juli 2021 geht es beim Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO) weiter mit dem Thema Antirassismus- und…

Hans-Jürgen Deglow schreibt in der Heilbronner Stimme über die Warnung des BV NeMO vor großen Bildungsrückschlägen wegen der Corona-Pandemie. Denn Monate der Pandemie haben das Bildungssystem extrem gefordert.  

Der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO) veranstaltete am 01. Juli 2021 ein prominent besetztes Fachgespräch.

Die teilhabepolitisch orientierte Vision für Deutschland wird bundesweit mitgetragen: Am 12.06.2021 fand die digitale Mitgliederversammlung (MV) des BV NeMO im mittlerweile bewährten digitalen Format statt. Die Planung dafür übernahmen Dr. Elizabeth Beloe und Dr. Peyman…

An diesem heißen Sonntag, der zugleich Weltflüchtlingstag ist. Wir nicht.

Noch nie waren so viele Menschen weltweit auf der Flucht vor Krieg und Gewalt: Nach dem jüngsten Bericht des UN-Flüchtlingshilfswerks stieg die Zahl der Flüchtlinge auf 82,4 Millionen.

Ob Ankommen gelingt, hängt von Vielem ab, vor allem aber von denen, die kommen, und – noch wichtiger – von denen, die schon da sind. Vor Ort.

Mohamed Amjahid lebt und arbeitet als Journalist in Berlin. Zu einem seiner Schwerpunkte Rassismus liegen zwei Bücher vor: „Unter Weißen“ (2017) und „Der weiße Fleck. Eine Anleitung zu anti-rassistischem Denken“ (2021). Er hat eine Kolumne in der „taz“. Ein langes Gespräch mit…

Dies ist eine der Feststellungen aus der Positionierung des BV NeMO zum Weltflüchtlingstag. Daraus folgen zwei zentrale Forderungen: Asylpolitik menschlich machen und die Rahmenbedingungen für Ankommen und Teilhabe bei uns und vor Ort sichern und viel bessermachen

Asylpoliti…

Die lokalen Verbünde des BV NeMO sind nahe bei den Menschen. Und seit 2015 engagiert bei der Unterstützung von Geflüchteten. Manche von ihnen haben mittlerweile selbst Vereine gegründet, die mit uns zusammenarbeiten. Während der Online-Aktion am 20.Juni 2021 gibt es im Studio und…

Diese Online-Aktion am Weltflüchtlingstag wird aus Potsdam gesendet. Warum Potsdam? Neben 21 weiteren lokalen Verbünden ist der in Potsdam ansässige NEMiB e.V. Mitglied im Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen. NEMiB heißt: Netzwerk Migrantenorganisationen in…

„Für das Recht zu kommen, zu bleiben und zu gehen“ ist ein Thema der Online-Konferenz, zu der das MISO Netzwerk - Mitglied bei BV NeMO – und der Flüchtlingsrat Niedersachsen anlässlich des Weltflüchtlingstags einladen. U.a. berichten Flüchtlinge und in Workshops wird über die…

Aus Stralsund wird berichtet: Tutmonde e.V. plant zwei Aktionen rund um den Weltflüchtlingstag: am 17. Juni ein Happening auf dem Dänholm mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen und am Montag, den 21. Juni eine Aktion auf dem Alten Markt, mitten in der Altstadt Stralsunds…

Sebastian Bähr schreibt bei Neues Deutschland über die Warnung des BV vor, dass die Coronakrise Ungleichheit vergrößert und Menschen mit Flucht- und Einwanderungsgeschichte von den Folgen besonders betroffen sein werden.

Ein Pressegespräch des Bundesverbandes der Netzwerke von Migrantenorganisationen in Berlin-Neukölln vom 8. Juni 2021

Elizabeth Beloe bei Neues Deutschland über die Situation von Menschen aus Einwanderungsfamilien während der Coronakrise.

Der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen lädt am 8. Juni 2021 zu einem Pressegespräch ein.

Online-Aktion am 20.Juni von 18 - 20 Uhr steht unter dem Motto: Geflüchtetenarbeit ist lokal-kommunale Daueraufgabe.

Der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (BV NeMO e. V.) begrüßt die Verlängerung von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Ein WDR 5 Radiobeitrag von Isabel Reifenrath vom 29.04.2021 anlässlich der Integrationsministerkonferenz. Mit einem Interview mit Martina Möller vom samo.fa-Projekt. Thema: Corona-Informationen für Migrant*innen und Geflüchtete.

Mit „Bildung und Lebensfreude“ aus der Corona-Krise. Eine Antwort auf Frau Karliczek.

 

Der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (BV NeMO e. V.) fordert jetzt einen politischen Beschluss

zur Fortsetzung des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.

Hass ist tödlich! Mit der Initiative #MeineStimmeGegenHass der Deutschlandstiftung Integration und der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung brechen Menschen gemeinsam das Schweigen. Lasst uns dafür sorgen, dass die Namen der Opfer von Rassismus und Rechtsextremismus in…

Unter dem Motto „Solidarität. Grenzenlos“ finden die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15.-28. März statt. Im Rahmen dieser wird weltweit ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Der Bundesverband NeMO und seine Verbünde sowie deren Mitglieder setzen…

In einem Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau schreibt Vorstandsvorsitzender Dr. Ümit Koşan über die soziale Frage und Rassismus in der Coronakrise.

Wichtig für weitere Informationen: grenzenlosehilfe.de

Jugendliche aus Hannover im Alter zwischen 12 und 17 Jahren lernen im Rahmen eines Workshops des lokalen Verbunds MiSO-Netzwerk in Kooperation mit dem Kulturzentrum „FAUST TV", wie man einen Kurzfilm erstellt (vom Skript über das Schauspiel bis hin zum Schnitt).

UPDATE: Video Einreiseregeln, 3G-Regel in Innenräumen, Impfen, Bürgertests

Der lokale Partner in Halle (Saale) hat ein digitales Fitnessprogramm für geflüchtete Frauen und Kinder im Winter der Lebensfreude angeboten.

Der 13. Integrationsgipfel fand dieses Jahr digital stat. Mit dabei war auch Dr. Elizabeth Beloe, stellv. Vorsitzende des BV NeMO.